Die Kinder in Mali brauchen eure helfen….

Ja die Kinder in Mali brauchen eure bzw. unsere helfen

Wie unter diesem Beitrag, (🆘 Hilfe fĂŒr Kinder in Mali)
hatte ich schon viel ĂŒber die Probleme in Mali und meiner Dorf  „Debo Bambara“ gesprochen, hier geht es um die Generale Situation in Afrika, besonders in Mali.
Wie fast ĂŒberall in Afrika dieselbe Situation, es mangelt extrem an Schulen, Wasser, KrankenhĂ€usern, Infrastruktur & Jobs – dadurch entsteht Hunger.
In LÀndern wie Mali, wo es zusÀtzlich noch KÀmpfe und Krieg gibt, als ob das alles
noch nicht reiche, gleich doppelt.
Durch die strategisch wichtige Region der „Sahel Zone“ und großem
Ressourcenreichtum ĂŒber Gas, Öl, Kupfer, Uran, Gold und Erz stellt das Land auch
einen Hauptdarsteller im Neokolonialismus dar, die Hauptrolle als Opfer versteht
sich.
Umso wichtiger das wir eine neue Generation dort bilden, wortwörtlich bilden.
Denn Kinder die weder lesen & schreiben können werden die Lage niemals
Ă€ndern. Lehrer die keinen Job haben und somit ums Überleben kĂ€mpfen auch
nicht.
Wer die Situation gut kennt weiß, alles steht und fĂ€llt in der Zukunft Afrika’s mit
dem Thema Infrastruktur – sprich Schulen, WaisenhĂ€user, KrankenhĂ€user,
Permakultur und nochmals Schulen.
Kein Wunder das dies seit Jahrzehnten nicht wirklich in Angriff genommen wurde,
von denen welche dort gerne ĂŒber die Ressourcen verfĂŒgen, oder bald gern
verfĂŒgen wĂŒrden.
Spendenkonto: „wird bald eingeben“

Name:
Bank: Commerzbank Bremen
IBAN:  „wird bald eingeben“
BIC/SWIFT: „wird bald eingeben“
Verwendungszweck: Bildung in Mali
Das Spendenkonto wird bald verfĂŒgbar sein….
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s